THERESIANISCHE MILITÄRAKADEMIE

Heimat der österreichischen Offiziersausbildung


Denkmal Maria Theresia„Mach er mir tüchtige Offiziers und rechtschaffene Männer daraus!“,

lautete 1752 der Grundauftrag Maria Theresias an den ersten Kommandanten der Militärakademie, Feldmarschall Graf Daun. Ein Auftrag der unveränderte Gültigkeit besitzt und in bewährter Weise von den Bildungs- und Supporteinrichtungen an der Militärakademie umgesetzt wird. 

Ziel der Berufsoffiziersausbildung war immer die Heranbildung hochqualifizierter, militärischer Führungskräfte, welche im Rahmen unseres demokratischen Gesellschaftssystems aufgrund ihrer wissenschaftlich fundierten Ausbildung befähigt sind, ihre Aufgaben in Einsatz, Ausbildung und Dienstbetrieb durch professionelles und ethisch-moralisch verantwortungsvolles Handeln zu erfüllen.

Generationen von Offizieren haben hier die renommierte und weltweit anerkannte Ausbildung absolviert, sind ihrer ehemaligen militärischen Heimat in großer Treue verbunden und finden immer wieder an ihre "Alma Mater Theresiana" zurück.


Fotos vom Tag der Leutnante 2017


 

FühruInternationale Ausbildungngskompetenz seit 1752

Der Ausbildungsbogen an der Theresianischen Militärakademie spannt sich von sekundären Bildungseinrichtungen zur Heranbildung des Offiziersnachwuchses im Schulbataillon, über die tertiäre Bildungseinrichtung des FH-Bachelorstudienganges Militärische Führung zur Offiziersausbildung, bis hin zur Lebenslangen berufsbegleitenden Offiziersweiterbildung.

Für die Öffentlichkeit stellt dieses Portal allgemeine Informationen, ausschließlich die Militärakademie betreffend, zur Verfügung. Wenn Sie Informationen über das Bundesheer suchen finden Sie diese auf der Homepage des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport [www.bmlvs.gv.at].

Kontakt

Obst KERSCHBAUMER Hannes, MAS
Burgplatz 1
A-2700 Wr. NEUSTADT
+43 (0)50201 - 2028900
milak.s5(at)bmlvs.gv.at